MySpace MyShop


Biographie

DE [german]
Elektro-Pop mit emotionaler Atmosphäre; tanzbar und doch verspielt, kraftvoll aber mit Gefühl, synthetisch aber nicht kalt. Eine Klangsymbiose, die Gegensätze musikalischer Epochen miteinander verknüpft. Angelehnt am Grundgedanken des Synthie Pop, gewachsen zu einer perfekten Symbiose aus aktuellen Einflüssen mit dem gewissen eigenen Stil. Analoge Sequenzen werden in Soundgebilde von heute eingebettet, und erfahren einen für Polytune typischen neuen Klangcharakter, der experimentell klingt aber dennoch im Ohr haften bleibt und harmonisch ist. Mit der charismatischen Stimme vermischen Polytune all diese Aspekte zu ihrem eigenen unverwechselbaren Stil.

Den Anfang machte die gemeinsame Leidenschaft für Musik, die Fake, Dan Barky und Zero haben. Die Hingabe zur elektronischen Musik, und die Faszination der alten Meister dieses Genres, ließen die drei Freunde experimentieren, wie sich der Sound von Gestern auf das Heute übertragen lässt, wie alte und Neue Instrumente harmonieren und wie analoge Sounds in aktuellen Arrangements klingen. Schnell war klar, dass dies auch auf die Bühne in besonderer Weise transportiert werden musste, weshalb die Instrumente, mit denen herumgespielt wurde, auch auf der Bühne zum Einsatz kamen. Was für eine Elektro-Pop Band relativ untypisch ist, stellte sich als eine Besonderheit für Polytune heraus, die zum Markenzeichen geworden ist: Das Simmons-E-Drum, dass live gespielt wird.

Zur gesanglichen Verstärkung wurde Mohja erst in das Live-Konzept integriert, und später als festes Bandmitglied. Am 21. Februar 05 veröffentlichten Polytune ihr Debut-Album „Bytes & Items“. Die Reaktionen waren positiv bis euphorisch, die Kritiken waren voll des Lobes. Der Bekanntheitsgrad und die Zuhörerschaft haben sich stetig vergrößert. Die Arbeiten am zweiten Album sind abgeschlossen, der Titel lautet "Quadrophonic" und wird am 01.01.2010 bei Schönklang erscheinen. Vorab wird es eine Maxi-Auskopplung geben. Der Song Drifting wird in verschiedenen Mixen zusammen mit einem Track, der nicht auf dem Album erscheinen wird, am 11.12.2009 veröffentlicht.

ENG [english]
Electro Pop with emotional atmosphere; danceable and nevertheless playful, strong but with feeling, synthetic but not cold, melodious and warm. A symbiotic relationship of sound, which connects the contrasts of musical epochs, based on the idea of Synthie-Pop, grown to a perfect symbiosis from current influences, with the certain own style.

Ananlogue sequences are embedded in sound structures of today, to become the typical sound of Polytune, which is experimental but also remains as catchy tune. With the charismatic voice Polytune mix all these aspects to their own unmistakable style. The common passion for music, which Fake, Dan Barky and Zero have, made the beginning. The devotion to the electronic music, and the fascination of the old masters of this category, let the three friends experiment, how the sound can be transferred from yesterday to today, how old and new instruments harmonize in current arrangements.

Polytune knew from the beginning, that this had to be transported on stage in a special way. So the instruments, which were used for the songs, should be played also on the stage. Relatively atypical, Polytune plays live with an old Simmons-E-Drum, what becomes their trademark. For the backing voices on stage, Mohja was integrated into the Live concept, and later as permanent member. On 21 February 2005 Polytune published their Debut album „bytes & Items “on the label DOOT, distributed by Al!VE. The reactions were euphoric, in the reviews the debut received a great deal of praise an the audience became larger. Polytune already finished the work on the second album called "Quadrophonic".